Unter dem Titel „Weihnachten auf Russisch“ lädt Chefdramaturg Dr. Patric Seibert am Freitag, 09. Dezember und Samstag, 17. Dezember, jeweils 20.00 Uhr, zur diesjährigen Weihnachtslesung in die Kammerspiele des Meininger Theaters. Für alle Abenteuerlustigen gibt es Pelmeni, Tee, Wodka, russische Geschichten und lustige Weihnachtsüberraschungen.

Restkarten sind an der Theaterkasse vor Ort, unter 03693/451-222 und 451-137 sowie über www.das-meininger-theater.de erhältlich.

Kein russisches Fest ohne vorherigen Subbotnik-Einsatz: So erhalten die Teilnehmer im Vorfeld der Weihnachtslesung einen Schnellkurs in der Herstellung von Pelmeni – natürlich nur unter strenger Aufsicht des Küchendragoners Olga. Während die Teigtaschen langsam vor sich hin kochen, wird in entspannter Atmosphäre mit russischer Musik die Lesung mit Texten von Dostojewski, Tschechow, Oleg Jurjew und Wladimir Kaminer eröffnet. Zu später Stunde verwandelt sich das Foyer der Kammerspiele in ein russisches Speisezimmer. Echte Fans von Väterchen Frost bekommen draußen Tee und Wodka zur Abhärtung serviert.