Die zeitgenössische Ballett-Performance YOUR FIRST MEMORY, die im April 2019 erfolgreich zur Premiere am Landestheater Eisenach gelangte, ist am Donnerstag, 3. Oktober (15.00 Uhr, Großes Haus) erstmals im Meininger Staatstheater zu erleben.

YOUR FIRST MEMORY Ballett Landestheater EisenachcCarola Hoelting

Mit seinen sechzehn Tänzer*innen entführt der aus Puerto Rico stammende Gastchoreograf Bryan Arias das Publikum auf eine Reise in die Landschaften des Inneren, eingebettet in eine Soundcollage von Yanick Herzog. Karten sind an der Theaterkasse vor Ort, unter 03693/451-222 und -137 sowie www.meininger-staatstheater.de erhältlich. Weitere Vorstellungen finden am 07.12., 25.01.20., 02.04., jeweils 19.30 Uhr sowie am 03.05., um 19.00 Uhr im Großen Haus statt. „Das Schöne am Tanz ist, dass er im Moment stattfindet – und im nächsten Moment schon vergangen ist. Genau wie mit der Zeit: Du wirst diese Sekunde nie zurückbekommen. Selbst, wenn du versuchst, morgen genau dieselbe Bewegung wieder auszuführen wie heute, tust du es in Wirklichkeit nicht. Denn du als Medium bist einen Tag älter.“ In YOUR FIRST MEMORY verbinden sich die Körper der Tänzer*innen in der gemeinsamen Erfahrung von Zeit und Raum. In diesen „Traum-Raum“ verwebt Yanick Herzog seine musikalischen Skizzen, die im Dialog mit den Körpern eine Komposition formen, in der ein Echoraum der gemeinsamen Reflexion entsteht.
Im April 2019 feierte die Produktion Premiere am Landestheater Eisenach und zog Publikum und Kritik gleichermaßen in den Bann: „Arias stellt eine moderne Formensprache vor, die Traditionen bricht, ohne sie zu vergessen.“, schrieb Michael Helbing (THÜRINGER ALLGEMEINE). MDR-Kulturredakteur Wolfgang Schilling resümierte: „Ein Abend, der die Balletttänzer über das Gewohnte hinausführt und der in Erinnerung bleibt.“

Foto: Carola Hölting