Die Adventszeit steht vor der Tür. Der Aufbau des Meininger Weihnachtsmarktes ist in vollem Gange. Nicht nur die neue Beleuchtung und die Eisarena sollen die Besucher verzaubern, sondern auch ein Programm, das von Meiningern gestaltet wird. Vom 29. November bis zum 22. Dezember2019 können sich Besucher selbst ein Bild vom „Meininger Weihnachtszauber“ machen.

Eine 450 qm große, moderne Eis-Arena rund um den Heinrichsbrunnen, Feuerportale an den Eingängen zum „Meininger Weihnachtszauber“, „Zauberstaub“ über den Straßen, Gassen und an den Laternen sowie eine 6,50 mal 4 Meter große Leuchtlokomotive als Fotopoint mit Weihnachts-mann sind seit Wochen Stadtgespräch und haben auch überregional schon für Aufmerksamkeit gesorgt. Zum Meininger Weihnachtszauber wird die Altstadt-Illumination zum ersten Mal öffentlich sichtbar. „Mit unserer bezaubernden Altstadt und der neuen Lichtinszenierung, vor allem aber mit unserem Weihnachtsprogramm, wollen wir unter die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands aufsteigen und den Meininger Weihnachtszauber so für Gäste aus Nah und Fern als touristisches Highlight positionieren“, sagt Stefan Voß, Geschäftsführer der Meiningen GmbH. Dieser neue Glanz und das von Meininger Kindergärten, Schulen, Vereinen und Akteuren gestal-tete Programm sollen während der Adventszeit große und kleine Besucher verzaubern.
Kunsthandwerkermarkt und verkaufsoffener zweiter Advent
Liebhaber von Kunst und Handwerk kommen am zweiten Adventswochenende zum 21. Kunst-handwerkermarkt auf ihre Kosten. Aussteller aus ganz Deutschland bieten alle Jahre wieder mo-derne und traditionelle Kunst sowie allerlei Handwerk im Marmorsaal von Schloss Elisabethen-burg an.
Am 8. Dezember laden die Gewerbetreibenden zum gemütlichen Stadtbummel ein und öffnen ab 13 Uhr ihre Türen. Fenster öffnen sich auch in diesem Jahr allabendlich um 17 Uhr am Adventska-lender der Stadt- und Kreisbibliothek „Anna Seghers“. Eine halbe Stunde zuvor erzählt Frau Holle ein weihnachtliches Märchen.
Am 14. und 15. Dezember lädt der Weihnachtswald am Töpfemarkt mit einem bunten Programm zum Verweilen ein. Highlight ist die Versteigerung der Weihnachtsbäume für einen guten Zweck, die am Sonntag um 17 Uhr stattfindet. Auktionatoren sind Bürgermeister Fabian Giesder und Hütesholle Isabell Günther.
Auf Kufen ins neue Jahr schlittern
Die Meininger Eisarena hat über die Weihnachtszeit hinaus bis zum 5. Januar 2020 täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Für alle, die den Silvesterabend nicht zu Hause verbringen möchten, steigt am 31. Dezember eine Disco on Ice bis nach Mitternacht. Am 4. Januar wird die Eisbahn mit der Party-band „Die Glüxxritter“ verabschiedet.
Besinnliche Geschichte im Mittelpunkt
„Wer in die Weihnachtszauber-Broschüre schaut, wird sehen: Die Meininger haben viel zu bieten“, betont Stefan Voß. Hinzu komme eine Geschichte, wie sie weihnachtlicher nicht sein könnte: Die herzzerreißenden Begebenheiten um das berühmte Schwanenpaar „Romeo & Julia“, die sich 2018 auf dem Eisteich im Englischen Garten abspielten, stimmen besinnlich und nachdenklich. Die beiden zieren mit ihrem Schwanenkind das Logo des Meininger Weihnachtszaubers. „Vor dem Hintergrund dieses Meininger Weihnachtsmärchens von Fürsorge und Liebe, Familienglück und Harmonie, Romantik und Magie wollen wir mit unseren Gästen den Meininger Weihnachtszauber begehen“, so der Tourismus-Experte. Die Broschüre mit allen Veranstaltungen inklusive aller The-ater- und Weihnachtsfeiertagstermine gibt es übrigens in der Tourist-Information, in den Meinin-ger Geschäften und Einrichtungen der Stadt. Wer sich das Programm lieber auf sein Smartphone laden möchte, findet es auf www.meiningen.de.